Sitemap
 
Fachstelle
für Sexualpädagogik


Infos zu Sexualität

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y zganze Liste

masturbieren
Sich selbst befriedigen oder auch sexuelle Befriedigung einer anderen Person durch mit der Hand ausgeführte Stimulation/Reizung der Geschlechtsorgane oder andere erogene Zonen.
 

Menarche
Die erste Monatsblutung (Periode, Regel) eines Mädchens.
 
Menstruation
Auch Mens genannt, bedeutet die Monatsblutung.
 
Morgenlatte / Morgensteife
Bei vielen Männern tritt gegen Morgen im Schlaf eine Erektion des Penis ein. Die gefüllte Blase drückt auf die Blutbahnen im Glied, was den Blutabfluss verhindert. Dadurch staut sich das Blut in den Schwellkörpern des Penis, was zur Steife führt. Die Morgenlatte ist auch eine Folge der natürlichen Durchblutung des Penis während des Schlafes. Dabei spielen erotische Träume weniger eine Rolle. Ein weiterer Erklärungsansatz schreibt dem allmorgendlich erhöhten Testosteronspiegel ursächliche Bedeutung zu. Dieses männliche Geschlechthormon ist nämlich morgens deutlich erhöht.
 

Morning-after-pill
Ein anderer Begriff für die «Pille danach».
 
Natürliche Familienplanung
Hier wird darauf verzichtet, bei der Empfängnisverhütung besondere Mittel einzusetzen. Der Körper wird lediglich beobachtet und unter Anwendung und Kombination von Basaltemperaturmessung, Beobachtung der Beschaffenheit des Zervikalschleims (Billings-Methode) und des Muttermundes die fruchtbaren Tage ermittelt. Die «Methode» der natürlichen Familienplanung bedingt einige Disziplin, muss doch täglich genau beobachtet werden. Gerade bei jungen Frauen, die häufig unregelmässig ihren Zyklus haben, ist die natürliche Familienplanung eine unsichere «Methode» der Empfängnisverhütung.

 
 
... für Fachpersonen
   
Das erste Mal
Verhütung
Pille danach
Schwanger?
Pubertät
Sexuelle Orientierung
Sex und Gesetz
Pornografie
Sex im Netz
HIV/Aids und STI's
mein Körper
Häufige Fragen
 
Pille vergessen
Kondom geplatzt
Fun
dein Feedback